Das Doppelwesen

 

Ich möchte meine Gedanken über das Doppelwesen in uns mit euch teilen. Jeder Mensch hat eine dunkle Seite. Etwas das wir verstecken, von dem wir nicht wollen das es Andere sehen. Meist sind diese versteckten Dinge etwas das mit sehr viel Leidenschaft verbunden ist. Bei manchen Menschen sind es nur Kleinigkeiten. Man erinnert sich an eine Vergangene Liebe obwohl man in einer neuen Beziehung lebt. Manche verbergen ihre Sexuelle Orientierungen weil es ihnen peinlich ist und andere haben ganz finstere Geheimnisse. Wir können es nicht unterdrücken weil es ein Teil von uns ist. Wer seine dunkle Seite verleugnet wird unweigerlich ein Doppelleben führen in dem die beiden Persönlichkeiten immer radikaler werden.


Mir selbst ist es so gegangen und ich habe dabei einen geliebten Menschen verloren. Ich habe sehr viel getan auf das ich nicht stolz bin, aber nur so konnte ich zu dem Menschen werden der ich heute bin. Echte Reue kann uns mehr als alles andere zum Guten verändern, und das setzt auch voraus das man sich selbst vergeben kann. Nur wer sich selbst akzeptiert und seine Fehler delegiert anstatt sie zu unterdrücken wird letztendlich auch mit ihnen leben können.


Und noch eins für alle die mit Vergangenem nicht abschließen können. Alles unterliegt dem Zyklus von wachsen, werden und sein. Wobei man auch in diesem „Sein“ noch Fehler begehen wird. Es ist so wie Goethe es treffend gesagt hat „Der Mensch irrt so lange er strebt". Seid nicht zu streng mit euch und steht zu dem was ihr tut und denkt.


Lg


Loki

1 Kommentar 27.11.15 14:05, kommentieren

Werbung


Warum diese Seite?

Anonymous Propaganda gibt es wie Sand am Meer warum habe ich mich nicht in einem der bestehenden Foren registriert? Nun zum einen sollte dies nicht als reine Propaganda gesehen werden, denn es geht in erster Linie darum meine persönliche Meinung zu dem Thema kund zu tun und um es vorweg zu sagen, ich bin auch nicht mit allem einverstanden was Anonymous tut. Hacktivismus ist etwas das schon lange vorher praktiziert wurde, vertreter hierzu sind z.B. der Chaos Computer Club:

Hackerethik

Natürlich gibt es auch Radikale und Extremisten, die gibt es immer. Jedoch halte ich es für wichtig das es Idealisten gibt welche auf Missstände in der Gesellschaft aufmerksam machen. Ich unterstütze dies vor allem weil Regierungen, Lobbyisten und Geheimdienste eindeutig am längeren Hebel sind, und ein Gegenpol mehr als angebracht ist. Bevor es Gewerkschaften gab waren die Arbeiter von der Gutheit der Industriellen abhängig. Im Computerzeitalter sind wir von denen Abhängig die unsere Daten Sammeln und verwerten. Viel schlimmer sind die Welche Verbrechen an der Menschlichkeit vertuschen und unter Fadenscheinigen Gründen vor uns verbergen. Hierzu auch eine sehr gute Doku über WikkiLeaks:

WikkiLeaks Doku

Noch ein paar persönliche Worte zu Julian Assange. Ich halte ihn für einen Egomanen mit sehr vielen Menschlichen Fehlern. Aber er steht auf der Richtigen Seite. Im Hinterkopf sollte man jedoch auch behalten das die veröffentlichung der Wahrheit nur so lange gut ist bis dadurch schlimmeres passiert.

25.11.15 09:42, kommentieren